7 Gedanken zu „Der GRR-Ripper von Microjig – Nützlich oder gefährlich?“

  1. Hallo Heiko,

    wozu wird das gelbe Kunststoffbrett beim GRR-Ripper verwendet?
    Es ist auf den ersten Bild unter dem Video zu sehen.

    Viele Grüße
    Manfred

    1. Hallo Manfred,
      es kann als Abstützung oder auch als Andruckvorrichtung beim Bearbeiten schmaler Werkstcke verwendet werden.

      Gruß

      Heiko

  2. Ich hätte mir sogar noch etwas klarere Worte vorstellen können, die zeigen, dass dieses Werkzeug in vielen Situationen auf Maschinen europäischer Bauart die Sicherheit eher verschlechtert, denn zu mehr Sicherheit beizutragen.

    Da könnte man durchaus mal einen ausführlicheren Vergleich ziehen zwischen den amerikanischen Sägen auf dem sicherheitstechnischen Stand des vorletzten Jahrhunderts und den europäischen Bauarten.

    Wo liegen die Fallen, die ein Anfänger nicht sieht? Für den Laien ist vielleicht nicht erkennbar, dass es ein ernsthafte Dummheit sein kann, Schutzhaube und Spaltkeil zu demontieren, um mit dem Gripper vermeintlich sicherer arbeiten zu können.

    1. Hallo,

      natürlich kann man das alles noch weiter erläutern. Aber ich glaube diejenigen, die sich aufgrund dieses Artikels für das Thema Sicherheit mehr Interessieren werden die notwendigen Infos finden. Oder sie kommen einfach zu einem Tischkreissägen-Kurs.

      Gruß

      Heiko

  3. Hallo Heiko,

    für verdeckte Schnitte oder Schnitte am Parallelanschlag nutze ich ein gewöhnliches Reibebrett (Ausfugbrett) mit Moosgumibelag. Kostet im Baumarkt um die fünf Euro.

    Viele Grüße, André

    1. Hallo Maik,

      aus sicherer Quelle weiß ich, dass es Artikel von Woodpeckers bald auch in Deutschland zu kaufen gibt.

      Gruß

      Heiko

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.