Die neue Hobelmaschine ist da

hobelmaschine_titel-13
Heute kam die neue Hobelmaschine für die Kurswerkstatt. Es handelt sich um eine Holzprofi FS32N. Nähere Informationen zur Maschine finden Sie hier:

Holzprofi FS32N – Herstellerinformationen

Meine Maschine hat eine Messerwelle mit Einwegmessern für einen schnellen Messerwechsel, sowie eine mechanische (Digital)Anzeige für die Dickentisch-Verstellung.

Der Transport in die Werkstatt war mit entsprechendem Gerät recht einfach. Leider wurde die falsche Fahreinrichtung geliefert, so dass ich die Maschine in den kommenden Tagen noch einmal mit einem Hubwagen anheben muss.  Das wird aber keine große Sache werden.

Nach dem Aufstellen, dem Anschluss der Absaugung und dem Entfernen der Fettschicht habe ich alle Einstellungen geprüft und musst nichts nachjustieren. Die Hobelergebnisse waren ab Werk absolut zufriedenstellend.

Und hier nun ein paar Bilder der Maschine:

Um mir ein abschließendes urteil über die Holzprofi FS32N bilden zu können muss ich natürlich selbst noch richtig mit ihr arbeiten.

Was ich aber bisher sagen kann ist:

  • Die Verarbeitung an den wichtigen Stellen ist sehr gut. Die Lackierung ist nicht ganz perfekt, aber das ist nicht weiter schlimm.
  • Alles wirkt stabil. Dickes Stahlblech, Guss, kaum Kunststoff, solide und griffige Bedienelemente.
  • Nichst klappert, vibriert oder wackelt. Die Maschine läuft absolut ruhig.
  • Die Hobelergebnisse sind bestens, Plane Flächen, rechtwinklige Kanten und dank drei Messern wird die Oberfläche auch schön glatt.
  • Die gesamte Abwicklung mit der Firma Pichlmann lief absolut reibungslos ab. Dass bei der Fahreinrichtung ein falsches Teil geliefert wurde lässt sich verschmerzen.

Demnächst kommt die Holzprofi FS32N auch im Kurs „Massivholz aber modern“ zum Einsatz. Dann wird damit das Holz für eine Lemholzplatte ausgehobelt. Dann können sich auch die ersten Kursteilnehmer ein genaues Bild von der Maschine machen.

Als nächstes wird die Verrohrung der Absauganlage vermessen und das benötigte Material bestellt. Die flexiblen Schläuche sind also nur eine Zwischenlösung.

 

9 Gedanken zu „Die neue Hobelmaschine ist da“

  1. Hallo Heiko,

    was mich noch interessieren würde. Anhand welcher Kriterien hast Du genau dieses Modell ausgesucht? Es gibt ja sowohl nach unten als auch nach oben eine Vielzahl von Alternativen.

    Danke und schöne Grüße
    Jochen

    1. Hallo Jochen,

      mir waren folgende Punkte wichtig:

      – 31er Breite, aber keine aufgemotzte 26er Maschine.
      – Dickentisch mit Säule, keine Spindeln.
      – Schneller Messerwechsel
      – Kein Anschlag, der am Tischende befestigt ist
      – Schneller Umbau zwischen Abrichten und Dickenhobeln
      – Möglichst schwere und massive Tische
      – Preislich unter 2500 Euro
      – Maschine aus EU-Fertigung
      – Lieferant, der einen vertrauenswürdigen Eindruck macht.

      Nachdem ich mir vieles angesehen habe und viel mit Händlern telefoniert hatte, hatte ich bei dieser Maschine einfach ein gutes Gefühl.

      Gruß

      Heiko

    2. Hallo,
      interessante Maschine. Wie dünn kann diese hobeln ohne dass die Werkstücke zerlegt werden? Geht sie bis 4 mm runter?

      Viele Grüße

      René

      1. Hallo René,

        rein mechanisch geht sie bis fast zwei Millimeter. Ob das dann noch Ausrissfrei wird ist davon abhängig, ob die Messer noch schön scharf sind und wie das Holz gewachsen ist.

        Gruß

        Heiko

        1. Hallo Heiko,
          wäre es möglich, dass du das einmal für mich testen könntest?

          Ich habe hier einen Stapel Furnierstreifen aus Weymouthskiefer mit 10 cm Breite, 6 mm Dicke und 8,5 m Länge sägerau, die ursprünglich für einen Bootsbau gedacht waren. Diese wurden auf einer Blockbandsäge mit stehenden Jahresringen gesägt.

          Nun würde ich diese gerne für den Kanadier- /Kanubau verwenden.

          Gruß René

          1. Hallo René,

            was soll ich da testen? WEnn ich das mit meiner Maschine, mit meinem Holz ausprobiere und es funktioniert, heißt das ja nicht, dass es bei deinem Holz auch geht. Ich würde diese Streifen in einer Tischlerei auf der Breitbandschleifmaschine auf die richtige Dicke bringen lassen. Das funktioniert auf jeden Fall.

            Gruß

            Heiko

          2. Hallo Heiko,
            na ganz einfach, ob die Maschine auch auf 4 mm hobel kann.
            Ich bin schon eine Weile auf der Suche noch einer Hobelmaschine, die alles gut kann, aber auch nicht zu viel kostet. Früher konnte ich mal auf einer Felder AD741 arbeiten. Die konnte auf 4mm hobeln und mit der 4-Messerwelle hat es auch ein sehr gutes Hobelbild gegeben.
            Die neue Serie kann das nicht mehr, da hier die Andruckbalken und die Walzen im Abstand geändert wurden. Hier flattert das Holz ab einer zu geringen Dicke, was immer in Hackschnitzeln endete.
            Auch will ich mir keine solche Maschine mangels Geld mehr in meine Hobbywerkstatt stellen.

            Ich könnte dir ein paar Streifen zukommen lassen zum testen. Falls es dir nichts ausmacht.

            Gruß René

          3. Hallo Rene,

            jede Hobelmaschine kann das. Man muss nur gegebenenfalls ein Brett auf dem Dickentisch befestigen und so die Einstellung ein wenig überlisten. Wie ich schon schrieb, kann das bei einem Holz gut gehen, bei einem anderen nicht. Es bleibt immer das Restrisiko, dass es nicht funktioniert. Daher würde es dir auch nichts bringen, wenn du mir zum testen was schicken würdest. Wenn du auf Nummer sicher gehen willst, bring dein Holz zum Schreiner und lass es dort auf Dicke schleifen.

            Gruß

            HEiko

  2. Hallo Heiko,

    sieht auf den ersten Blick sehr schick aus. Wenn ich genug Platz, Geld und vor allen Dingen Zeit hätte, würde es mir auch sehr in den Fingern jucken.

    Aber eigentlich verwunderlich, dass es so lange bei Dir auch ohne ging. 😉

    Auf jeden Fall wünsche ich Dir viel Spaß mit der neuen Maschine.

    Schöne Grüße
    Jochen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.