Möbelbau mit Leimholzplatten

Schränkchen aus Bbuche Leimholz
Schränkchen aus Buche Leimholz

Möbel aus Massivholz zu fertigen ist der Wunsch vieler Holzwerker. Wenn man vom rohen Schnittholz zum fertig dimensionierten Massivholz kommen möchte bedarf dies eines entsprechenden Maschinenparks, Platz und auch Fachwissen.

Abhilfe versprechen Leimholzplatten. Massivholz in Plattenformat in verschiedenen Dimensionen und vielen verschiedenen Holzarten. Mit Leimholzplatten kann man sehr ansehnliche Möbel herstellen.

Schublade mit Edelstahlgriff
Schublade mit Edelstahlgriff

Leimholz ist aber trotz der Plattenform immer noch Massivholz und verhält sich auch so,. Und genau das ist der Schwerpunkt dieses Kurses. Der Bau von Möbeln aus Massivholz in Plattenformat.  Eine materialgerechte Konstruktion ist dabei der wichtigste Punkt. Wie das geht lernen Sie in diesem Kurs.

Möbel aus Massivholzplatten müssen weder langweilig noch altbacken aussehen. Daher liegt es in Ihrem ermessen, ob das Schränkchen geradlinig wie auf den Fotos bleibt, oder ob Sie durch profilieren von Kanten und der Anordnung der Füllung ihren ganz persönlichen Stil mit einbringen

Das Werkstück das in diesem Kurs entsteht ist ein kleines Schränkchen mit 70cm Höhe, ca. 40cm Breite und einer Tiefe von ca. 35cm. Eine Schublade mit einem kugelgelagerten Teilauszug befindet sich über einer Tür, die in Rahmen- Füllungs- Bauweise entsteht. Die Grundform ist klar und schnörkellos.

Im Kurs wird dieses Möbelstück komplett gefertigt, Die Zuschnitte sind aus Zeitgründen allerdings teilweise vorbereitet. Für viele Teilnehmer ist besonders der Bau der Schublade ein besonders interessanter Punkt. Wie wird die Position des Beschlages festgelegt, wie wird die Blende exakt montiert und wie baut man überhaupt eine Schublade? All diese Fragen werden an den beiden Kurstagen beantwortet.

Aber auch der Bau der Tür, die dazu gehörenden Verbindungen und die Konstruktion des Korpus werden von Grund auf umgesetzt. Dabei kommen verschiedene Verbindungssysteme wie Rund- und Flachdübel, Dominos und auch angefräste Zapfen zum Einsatz.

Schränkchen aus Buche
Schränkchen aus Buche

Alle Arbeitsschritte an diesem Möbel können Sie mit einfachen Werkzeugen und Maschinen auch in Ihrer eigenen Werkstatt nachvollziehen.  Gleichzeitig lernen Sie aber auch spezielle Maschinen und Techniken kennen, die immer wieder kehrende Aufgaben erleichtern.

Einige Fotos und bewegte Bilder aus den den letzten Kursen:

Kursgebühr:
285 Euro (inkl. MwSt)
In der Kursgebühr ist das benötigte Material für das Möbelstück enthalten, ebenso wie Getränke und Verpflegung während des Kurses.  Nicht enthalten sind Griffe, Einlegeböden und die Oberflächenbehandlung.

Kurszeiten:
Tag 1: von 8:00 Uhr bis 17:00 Uhr
Tag 2: von 8:30 Uhr bis 16:00 Uhr

Erforderliche Vorkenntnisse
Es sind keine besonderen Vorkenntnisse erforderlich.

Maximale Teilnehmerzahl: 4 Kursteilnehmer



Termine

Die aktuellen Termine für diesen Kurs finden Sie im
Kurskalender

Kursverpflegung

In der Kursgebühr ist auch die Verpflegung enthalten. Es stehen den ganzen Tag über Kaffe, Tee, Kaltgetränke und etwas süsses bereit. Auch für das Mittagessen ist gesorgt. Die Verpflegung in der Kurswerkstatt ist immer vegetarisch.

Zugang zum Kursportal

Jeder Teilnehmer erhält nach dem Kurs einen zugang zum Kursportal. Dort können Sie sich Manuskrite, Zeichnungen und weitere Informationen zum kurs herunterladen. Sie können sich dort auch mit anderen Teilnehmern austauschen. Mehr infos zum Kursportal fuinden Sie hier:
Nach dem Kurs - Das Kursportal

Kleidung und Sicherheit

Bitte tragen Sie zum Kurs enganliegende Kleidung und festes Schuhwerk. Einen Gehörschutz sollten Sie wenn vorhanden mitbringen. Sollten Sie keinen Gehörschutz haben, stehen in der Kurswerkstatt Gehörschutzstöpsel bereit.

Weitere Informationen:

4 Gedanken zu „Möbelbau mit Leimholzplatten“

  1. Hallo Heiko,

    im September habe ich bei Dir einen Kurs belegt, in dem wir ein kleines Schränkchen aus Leimholzplatten bauen durften. Es war für mich der erste Kurs dieser Art. Es hat mir Spaß gemacht und ich habe sehr vieles lernen können. Es macht einen schon recht stolz wenn am Ende das fertige Teil vor einem steht.
    Die anderen Kursteilnehmer waren sehr angenehm und in der kleinen Gruppe von 4 „Lehrlingen“ kam auch jeder mal dran.
    Ich gehe davon aus, dass der Bau meines ersten komplett eigenen Schrankes nicht so reibungslos ablaufen wird. Gerade weil durch eine durchdachte Konstruktion schon viele potentielle Fehler vermieden werden können. Einige der potentiellen Fehler bzw. die Vermeidung konnten wir gut an Deinem Schränkchen erleben. Das bleibt sicher hängen.
    Ich werde wieder teilnehmen. Es hat mir wie gesagt sehr gut gefallen.

    Danke und bis denn
    Martin

  2. Hallo Heiko,

    es war wieder ein lehrreiches und erlebnisreiches Wochenende. Nach dem Oberfräsenkurs im Februar habe ich mich jetzt für Kurs Möbelbau mit Leimholzplatten angebeldet. Der Kurs ermöglichte es mir, mit vielen verschiedenenen Maschinen zu arbeiten, die ich bisher gescheut habe. Ich habe auch erkannt, was ich nicht zwingend brauche. Am Ende hatte jeder Teilnehmer sein kleines Schränkchen fix und fertig dastehen und diese sahen richtig gut aus. Vielen Dank auch für diesen Kurs, es wird nicht mein Letzter sein.

    Viele Grüße

    Arnold

    PS: Gibt es nicht irgendwann einen Rentnerkurs unter der Woche? Vielleicht finden sich ja einige Teilnehmer, die auch unter der Woche Zeit haben.

  3. Hallo liebe Interessenten!

    Für diejenigen, die bisher nicht glauben wollen, daß gute Planung auch bei einem „so kleinen Schrank“ mehr als belohnt wird, die wird dieser Kurs deutlich eines Besseren belehren.
    Ich hatte während der zwei Tage vergangenes Wochenende nicht nur einmal ein erstauntes „Achsoo“ oder ein bedächtliches „Aha“ von mir gegeben.

    Heikos aufmerksame Lehrweise hat mir eine Vielzahl an Kniffen vermittelt und mir neues Selbstvertrauen gegeben. Denn, wenn dieser Kurs eines nicht macht ist es einem den Mut zu nehmen. Ganz im Gegenteil, man wird „genau in die Spur gesetzt“, damit das erste ganz eigene Projekt in dieser Größe dann nicht völlig unrettbar in der Feuerholzecke landet.

    Ich war auch erstaunt wie viele kleine Gewohnheitsfehler dieser Kurs bei mir aufgedeckt hatte.

    Am Ende standen wir alle recht erschöpft – ja der Kurs ist ein wenig anstrengend für „die Birne“ – aber sehr zufrieden vor unseren Schränken und überlegten im Geiste schon, wie wir die Oberfläche behandeln oder welchen Ehrenplatz der Schrank wohl bekommen mag.

    Ich bedanke mich bei Dir, Heiko, für einen weiteren Kurs, der mich nur bestärkt hat, nicht zuviel zu erwarten und dieses für mich noch neue Hobby weiter zu verfolgen.

    Grüße,
    Micha

  4. Hallo Heiko,

    der Wochenendkurs “Möbelbau mit Leimholzplatten” war echt super!

    Das war jetzt mein zweiter Kurs im fernen Saarland (ich war überrascht, dass die anderen noch (viel) weiter weg wohnten!) und wieder einmal war alles super organisiert und geplant. Danke auch an Deine Frau für die gute Verpflegung!
    Ich fand die Teilnehmerzahl von 4 Leuten sehr angenehm – zum einen bleibt genügend “Bewegungsfreiraum” und zum anderen hattest Du so immer alle im Blick und konntest unterstützen, wo es nötig war.
    Obwohl ich ja auch schon einige Kleinmöbel gebaut habe, waren die Abläufe und Tipps was Türen und Schubladen angeht, sehr wertvoll. Das war meine erste Rahmen-Füllung-Tür und die nächste ist hier zu Hause schon geplant (wenn auch nur für den Erika-Unterschrank) 🙂 .
    Gerade jetzt wo ich meine erste TKS habe, war es richtig gut, dass ich viel auf Deiner großen Erika schneiden und ausprobieren durfte, was mich jetzt in meiner Werkstatt gleich viel sicherer im Umgang mit meiner Erika macht.

    Dass der Typ vom SR etwas nervig war, dafür kannst Du nichts …..und der kommt sicher auch so schnell nicht wieder ….bin aber mal auf den Beitrag gespannt.

    Ach ja: und ich bleib bei meiner Dewalt Flachdübelfräse 😉

    Ein paar Fotos von meinem Schrank (er gehört schon nicht mehr mir sondern unserer Tochter ……) sind beigefügt.

    Liebe Grüße – und ich freue mich auf den Handwerkzeugekurs,
    Siggi



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.